Einbruchmeldeanlagen

Was macht Einbruchmeldeanlagen sicher?

Für Betroffene ist es im Falle eines Einbruchs sehr schlimm, die Verletzung der Privatsphäre erleben zu müssen, oftmals schlimmer, als der entstandene materielle Schaden. Einbruchmeldeanlagen können für Sicherheit sorgen. Aber was macht eine Einbruchmeldeanlage wirklich sicher?

Bei Einbruchmeldeanlagen werden Signale von Bewegungs- und Glasbruchmeldern, Lichtschranken und anderen Sensoren zentral gesammelt. Oftmals werden die Signale sogar direkt ans Handy weitergeleitet. Meist lässt sich die Anlage auch von überall aus per Smartphone steuern. Sogar Videokameras lassen sich mobil von der Ferne einsehen.

Eine Alarmanlage mit Smartphone-Anbindung ist also hilfreich, reicht als zuverlässiger Einbruchschutz aber nicht aus.

Die Polizei rät, zunächst Türen und Fenster mit mechanischen Lösungen einbruchsicher zu machen. Neben den mechanischen Hürden sind laut Polizei zudem nur jene Einbruchmeldeanlagen sicher, die sich 24/7 rund um die Uhr mit einem Sicherheitsdienst verbinden lassen, damit der Wachdienst, bei dem die Anlage aufgeschaltet ist, jederzeit und schnell reagieren kann.

Erst diese Kombination aus mechanischen Lösungen, Alarmanlage, Live-Videoüberwachung und Sicherheitsleitstelle bietet optimalen Schutz, um Täter zu stoppen, bevor ein Einbruch stattfindet.

Notrufleitstellen und Polizei

Eine Überwachung über Smartphone und Kamera ist also bestenfalls abschreckend und kann eventuell nur bei der Aufklärung helfen. Sie kann einen Einbruch aber nicht verhindern. Wichtig ist, dass alle polizeilichen Empfehlungen zum Schutz vor Einbrechern gut aufeinander abgestimmt sind und sich sinnvoll ergänzen. Das braucht Erfahrung. Lehnen Sie sich zurück: Wir machen das bereits seit 1977.

Bei uns erhalten Sie ein komplettes Paket: von der kostenlosen Beratung bis hin zur Installation und Wartung Ihrer Einbruchmeldeanlage – aus einer Hand. Gemeinsam mit Partnern aus den Bereichen Metallbau, Glaserei, Smartphone und IT sorgen wir für mechanische Lösungen bis hin zur regelmäßigen Kontrolle und Wartung der Einbruchmeldeanlage: Fehlalarme zum Beispiel sind nicht nur ärgerlich, sondern können auch teuer werden, wenn die Polizei umsonst gerufen wird.

Einbruchmeldeanlagen sicherer machen?

Sie möchten mehr über die Sicherheit von Einbruchmeldeanlagen erfahren? Dann melden Sie sich persönlich bei Markus Lück. Er berät Sie gerne und ist Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Lück Sicherheitsdienst firmiert unter
SWSD Schutz-Wach-Sicherheits-Detektei GmbH
Adolf-Kolping-Straße 12a | 57627 Hachenburg

Telefon 02662 6948 & 02662 943181
Mobil 0171 8940750
Telefax 02662 50148

Domain: https://www.lueck-swsd.de
E-Mail: kontakt@lueck-swsd.de

Impressum

Formular

Das kostenfreie Erstgespräch dient dazu, dass wir uns ein genaues Bild von Ihrem Sachverhalt machen können und Sie dementsprechend genauestes Beraten können.

12 + 7 =

Kostenloses Erstgespräch vereinbaren.

Für ein kostenfreies Erstgespräch rufe ich Sie gern zurück. Aus Respekt vor Ihrer Zeit werde ich mich natürlich vorbereiten. Weshalb es schön wäre, wenn Sie mir die Fragen im Formular vollständig ausfüllen. Einverstanden? Dann los!

Garantiert unverbindlich!

Kostenfrei ohne Verpflichtung!

Unabhängig ob Sie unser Kunde werden oder nicht!